Anlegen eines Waldgartens

Anlegen eines Waldgartens

Existierende etablierte Waldgartensysteme zeigen uns anschaulich, wie mit wenig Aufwand in einem gesunden Ökosystem hohe Erträge erzielt werden können. Bis dahin braucht der Garten jedoch einige Jahre regelmäßiger und guter Pflege. Vor allem die ersten Jahre sind sehr pflegeintensiv.
Das Anlegen eines Waldgartens ist eine wundervolle und komplexe, lehrreiche Aufgabe.
Es geht weit über das Anlegen eines gewöhnlichen Gemüsegartens hinaus.
Um ein in sich Produktives Ökosystem zu schaffen, braucht es ein immer wiederkerendes Beobachten und erkennen der Zusammenhänge, das alles mit einander verbunden ist, und wie alles was wir tun, oder nicht tun eine Wirkung hat, welche die Unterschiedlichsten Effekte auf den Garten hat.
Frei nach dem Permakulturleitspruch: Das Problem ist die Lösung.

Wir können sie darin auf vielfältige Weise unterstützen und beraten.

Die wichtigste Routine zum Erhalt ist das je nach Aufbau des Gartens tägliche bis wöchentliche Ernten und Pflegen. Wir möchten Sie so gut wie möglich darin unterstützen, die komplexen Zusammenhänge zu verstehen, damit Sie mit der Zeit alle notwendigen Aufgaben selbständig, mit minimalen Energieaufwand meistern können. Dafür müssen Sie keine dicken Bücher lesen (auch wenn das eine oder andere bestimmt hilfreich ist), sondern wir veranschaulichen Ihnen bildhaft, wie sich der Garten und die Landschaft als Ganzes verhalten und wie das beim Design, beim Anlegen Ihres Gartens mit seinem individuellen Aufbau genutzt wird.

Zudem nehmen wir uns Zeit, mit Ihnen über ihre Motivation zu sprechen und darüber, wie sie mit dem Garten als Ganzes in Beziehung gehen möchten, so dass wir gemeinsam herausfinden können, was sie darin unterstützt.

„Die funktionierenden Waldgärten, die ich in meinem Leben kennenlernen durfte, hatten für mich vor allem eines gemeinsam: Es gab immer einen oder mehrere Menschen, die eine tiefe Beziehung zu dem Garten als Ort mit all seinen Bewohnern aufgebaut hatten.“
Merlin Poser